Tottenham gegen Cheltenham

Samstag, 07.01.12

Hier trifft im englischen FA-Cup, wie man in dieser Saison sagen kann, das Spitzenteam aus Tottenham auf das Spitzenteam aus Cheltenham. Nur mit dem kleinen Unterschied, dass Tottenham in der Premier League spielt und Cheltenham in der League Two. Will man diese Begegnung mit einer Situation in Deutschland vergleichen müsste man sagen: Schalke 04 trifft auf Jahn Regensburg.

Und dementsprechend ist Tottenham auch klarer Favorit bei den Wettanbietern. Der FA-Cup wird in England im Gegensatz zum Carling-Cup oder sonstigen Pokalwettbewerben auch von den Profi-Teams ernst genommen, da er eine Menge Reputation mitbringt. Tottenham wird hier also keineswegs mit einer B-Mannschaft auflaufen oder zumindest so gut auftreten, um dieses Spiel zu Hause sicher gewinnen zu werden. Der Tipp hier: Handicap-Sieg von Tottenham (mind. 2 Tore Vorsprung) für Quote 1,40.

Ergebnis: Tottenham gewinnt 3:0

Simon gegen Dolgopolov

Freitag, 06.01.12

Die tennis-Saison 2012 ist eröffnet und der erste interessante Tipp zum Wetten steht an: Beim ATP-Turnier in brisbane trifft am Samstag Morgen Alexandr Dolgopolov auf Gilles Simon. Beide haben seit dem Turnier in Paris letztes jahr nicht mehr gespielt, sind aber super ins jahr gekommen, immerhin ist dieses Match bereits das Halbfinale, beide haben also bereits drei Runden überstanden. Gilles Simon war dabei sehr souverän, er hat bisher noch keinen Satz abgegeben gegen Sweeting, Duckworth und den zuletzt starken Giraldo. Dolgopolov hatte es da etwas schwieriger, hatte aber auch die besseren Gegner auf dem Papier: Nach dem Erstrundensieg in zwei Sätzen gegen Falla bezwang Dolgopolov jeweils in drei Sätzen Andreev und Stepanek.

Das einzige Duell der beiden gewann Simon vor ziemlich genau einem Jahr in Sydney deutlich in zwei Sätzen. Und nicht nur deswegen ist Gilles Simon hier Favorit bei den Buchmachern. Die Art und Weise wie er hier bisher aufgetreten ist macht ihn zusätzlich zu seinen qualitativen Vorteilen und der meist guten Form zum Saisonstart hier im Sportwetten-Blog zum Tipp des Tages: Sieg Simon für Quoten knapp unter 1,70.

Ergebnis: 2:0 für Dolgopolov

Hereford gegen Accrington

Mittwoch, 28.12.11

In der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr geht der Blick vieler Sportwetten-Zocker ja gerne auf die britische Insel, da dort eigentlich immer gespielt wird… Und einen Tag vor Silvester am 30.12.2011 gibt es eine interessante Partie zum Wetten in der League Two: Der Tabellen-21. Hereford trifft auf die Mannschaft von Accrington Stanley. Bei den Buchmachern und Wettanbietern stehen die Quoten auf einen Auswärtssieg von Accrington bei etwa 2,2 und die Heimquote liegt bei etwa 3 (Unentschieden entsprechend bei 3,2 – 3,3 etwa). Hereford hat seit Oktober nicht mehr gewonnen und in den letzten vier Spielen lediglich zwei Punkte geholt und steckt im Abstiegskampf. Accrington ist dagegen die mannschaft der Stunde: In den letzten sechs Spielen gab es fünf Siege und ein Unentschieden. Nach einem schwachen Saisonstart steht Accrington durch diese Serie (zuletzt vier Siege in Folge) im sicheren Mittelfeld und kann es sich sogar erlauben weiter nach oben zu schielen. Es spricht hier wirklich nichts für einen Heimsieg von Hereford, eigentlich sollte Accrington seine Siegesserie hier fortsetzen können. Doch zum Wetten sei hier, auch auf Grund der Unabwägbarkeiten durch äußere Bedingungen, wo es häufiger mal keine Tore gibt, Accrington verliert nicht empfohlen. Die Quote dafür liegt je nach Wettanbieter um die 1,35.

Ergebnis: 1:1

St.Mirren gegen Glasgow Rangers

Samstag, 24.12.11

Heilig Abend – Zockerzeit. Alle haben frei und die Erfahrung hat gezeigt: Weil um Weihnachten herum das Angebot an Sportwetten doch eher dünn ist besinnen sich viele Zocker um die Feiertage auf das Poker Spielen (als Tipp für alle, die keinen Überblick mehr haben, wo man das am besten tut, hier ein Pokerseiten Vergleich). Doch auch im Bereich der Fussballwetten gibt an Heilig Abend nochmal Geld zu gewinnen, und zwar in der schottischen Premier League:

St. Mirren spielt heute zum Fest gegen die Glasgow Rangers. Die Rangers sind Tabellenführer (in Schottland geht es ja immer nur zwischen den Glasgow Rangers und Celtic Glasgow hin- und her, alle anderen Vereine spielen praktisch darunter eine Liga tiefer) und haben mit zuletzt 3 Siegen in Folge mal wieder ihre Klasse bewiesen. St.Mirren dagegen dümpelt auf Platz acht in den unteren Tabellenregionen umher, in den letzten Spielen gab es 2 Siege und 2 Unentschieden, die Heimbilanz gegen die Glasgow Rangers lautet 1-1-9. Es ist also alles zubereitet für weitere drei Punkte zum Fest für die Rangers. Klarer Tipp hier: Sieg Glasgow Rangers für 1,45 und ein bißchen Weihnachtsgeld schnappen!

Ergebnis: 2:1