DFB-Pokal 1.Hauptrunde 2015

Donnerstag, 06.08.15

Langsam geht es wieder los mit dem Fußball in Deutschland. Die zweite und dritte Bundesliga haben den Spielbetrieb ja schon wieder aufgenommen, aber die meisten Sportwetten-Experten können den Beginn der Bundesliga nur schwer abwarten. Die Bundesligisten spielen dann auch an diesem Wochenende wieder, aber nicht in der Bundesliga sondern im DFB-Pokal. Die erste DFB-Pokal-Hauptrunde von Freitag (07.08.2015) bis Montag (10.08.2015) steht vor der Tür. Und gerade zum Wetten ist der DFB-Pokal ja eine besonders spannende Angelegenheit. Irgendeinen oder mehrere Bundesligisten erwischt es ja meist schon in der ersten Runde, und da locken natürlich extrem attraktive Quoten für eine richtige Prognose. Wer also den richtigen Riecher hat, welcher Favorit ins Straucheln gerät, kann hier gutes Geld mitnehmen.

Der 1.FC Köln war zum Beispiel in der Vergangenheit ein Kandidat, der sich gerne mal früh im Pokal blamiert hat. Am Samstag spielt der FC beim früheren Urgestein der zweiten Bundesliga SV Meppen. Ein Spiel für eine Überraschung? Oder ist der FC mit Stöger und Schmadtke in der Verantwortung jetzt so solide geworden, dass hier nichts anbrennen wird? Für eine Niederlage der Kölner nach 90 Minuten gäbe es eine Quote von 7,1. Oder der Revierklassiker MSV Duisburg gegen Schalke 04. Die Duisburger sind zwar mit 2 Niederlagen in die Zweitligasaison gestartet, aber sind immerhin schon eingespielt auf Pflichtspielniveau. Und bei Schalke war zuletzt ja auch genug Unruhe, als das hier eine Pokal-Blamage völlig ausgeschlossen scheint. Für einen Sieg der Duisburger gibt es eine Quote von 5,1.

Für eine Niederlage von Werder Bremen bei den Würzburger Kickers gibt es sogar „nur“ eine Quote von 4,4. Das scheint auf den ersten Blick wunderlich wenig zu sein. Doch muss man wissen dass genau die Bremer sich in den letzten Jahren besonders negativ hervorgetan haben mit peinlichen Erstrunden-Niederlagen im DFB-Pokal. Und die Würzburger Kickers, gerade erst in die dritte Liga aufgestiegen, sind eine ambitionierte Truppe, die voll im Saft steht und dank eines potenten Unterstützers auch eine sehr gute Truppe rekrutieren konnte. Hier besteht definitiv Überraschungspotential, ob das für diese Quote dann noch interessant ist muss aber jeder für sich selbst kalkulieren.

Im Pay-TV werden ja alle Spiele übertragen. Wer sich gut vorbereitet hat mit den Partien und Zeit hat diese auch live zu sehen der sollte vielleicht auf Livewetten setzen. Gerade jetzt, wo die Vereine der Bundesliga noch kein Meisterschaftsspiel absolviert haben, lohnt es sich den Anfang einer Partie abzuwarten um die Form der Vereine besser einschätzen zu können und die Live-Quoten zu bewerten. Wetten kann man dann, je nach Beobachtung, beispielsweise bei den tipp3 Livewetten. Das von der Usability sehr gute Angebot dort wurde jetzt außerdem auch noch um weitere Sportarten ergänzt. Neben Fußball und dem DFB-Pokal kann man da auch auf Basketball, Handball, Volleyball, US Sportarten wie Baseball und American Football oder – für die Jahreszeit passend – Beachvolleyball live seine Wetten platzieren. Viel Glück allerseits!

Errani gegen Niculescu

Freitag, 17.07.15

Wimbledon ist vorbei und einige Tennisspielerinnen, die mit dem schnellen Rasen so gar nicht klar kommen atmen auf. Ganz vorne: Sara Errani. Die kleine Italienerin ist vielleicht die typischste Sandplatzspielerin auf der WTA-Tour. Die Frau, die einfach fast jeden Ball zurückbringt (aber dafür kaum Winner-Schläge hat) spielt am Samstag beim WTA-Turnier in Bukarest gegen Monica Niculescu.

Die Rumänin hat natürlich Heimvorteil. Beide Spielerinnen haben ihre ersten drei Spiele gewonnen und treffen hier nun im Halbfinale aufeinander. Errani hat noch keinen Satz verloren, Niculescu musste bereits zweimal über drei Sätze gehen, hat aber dennoch insgesamt überzeugt.

Die Vorteile sollten rein spielerisch dennoch klar bei Sara Errani liegen. Niculescu bevorzugt im Zweifel doch eher schnellere Beläge bzw. hauptsächlich den Hartplatz. Im direkten Vergleich steht es 3-1 für Errani, den einzigen Sieg konnte Niculescu vor 10 Jahren im Jahr 2005 erzielen, das Ergebnis dürfte kaum noch in die Kalkulationen zum Wetten einfließen.

Insgesamt spricht hier mit Ausnahme des Heimvorteils doch fast alles für Errani. Die Quote von 1,44 ist dabei noch sehr lukrativ. Der Tipp zum Wetten hier daher: Sieg Sara Errani gegen Monica Niculescu für Quote 1,44.

Johnson gegen Ito

Dienstag, 14.07.15

Das Tennis-Turnier in Newport hat ja mittlerweile einen gewissen Status erreicht. Früher machte man sich lächerlich über die Plätze mit dem komischen Rasen und Linien teilweise nur in der Häflte der Plätze bzw. keine Doppellinien.

Aber irgendwie hat sich das Turnier gemausert, vielleicht ist es auch ein guter Übergang von Wimbledon bzw. der Rasensaison in Richtung US-Hartplatz-Saison mit Ziel US Open.

Wie auch immer, für Mittwoch den 15.07. ist die Partie Steve Johnson gegen Tatsuma Ito angesagt.

Steve Johnson ist ein sehr guter Aufschläger, hatte bisher auch ein bisschen Pech in der Karriere. Tatsuma Ito ist – für einen Japaner doch irgendwie überraschend – irgendwie ein Rasenspieler. Er mag das Gras (und den Hartplatz), weswegen er ein ernst zunehmender Gegner ist für Steve Johnson.

Doch Steve Johnson verkörpert doch eine andere Klasse. Er könnte in der Zukunft Top-10-Spieler werden (Ito wohl nicht), wenn er konstanter wird. Sein Aufschlag ist jedenfalls eine Waffe, die für die Hartplatz-Saison in den USA sehr wertvoll ist. Nicht umsonst spielt er fast nur Hartplatz und hat dort eine positive Bilanz.

Johnson kann dieses Jahr einen Step machen und bei den US-Turnieren für Aufmerksamkeit sorgen. Ito wird ihn sicherlich nicht daran hindern.

Klarer Tipp: Steve Johnson gewinnt gegen Tatsuma Ito. Quote 1,26.

Ergebnis: Ito gewinnt 2:0